Informationen zum Coronavirus (COVID19)

aktuell gilt für touristische Busreisen keine Maskenpflicht

COVID-19 - Informationen für unsere Fahrgäste
Mit Sorgfalt beobachten wir die Situation rund um die Ausbreitung des Coronavirus SARS-CoV-2 (COVID 19) und sind im engem Austausch mit den Omnibusverbänden, dem  Verband Nordrhein-Westfälischer Omnibusunternehmen e.V. und dem Bundesverband Deutscher Omnibusunternehmer e.V., die von den deutschen Bundesbehörden durchgängig über die aktuelle Situation informiert werden. Beschlossene Maßnahmen der deutschen Bundesbehörden werden wir umgehend umsetzen. Das Wohlergehen und die Sicherheit unserer Fahrgäste und Fahrer stehen bei uns an erster Stelle. Nachfolgend finden Sie aktuelle Informationen.

Finden die geplanten Reisen wieder statt?
Nach der aktuell gültigen Corona-Schutzverordnung (CoronaSchVO) Nordrhein-Westfalens ist das Reisen mit Reisebussen ab dem erlaubt. Busreisen sind zulässig, wenn sie entweder nach dem Recht des Ausgangsortes (Zustieg der Fahrgäste) oder nach dem Recht des Zielortes (Ausstieg der Fahrgäste) zulässig sind. Es gelten die jeweils niedrigeren Hygiene- oder Infektionsschutzstandards des jeweiligen Ausgangs- bzw. Zielortes. Alle tiefreifenden Coronamaßnahmen z.B. Maskenpflicht entfallen ab dem 03.04.2022. Sollte voraussehbar sein, dass der übliche Ablauf einer Reise zeitlich und örtlich durch starke Einschränkungen gestört werden könnte, müssen wir evtl. kurzfristig auf eine gebuchte Reisen verzichten. Alle Passagiere werden entsprechend auch dann schnellstmöglich informiert und wir werden Ihnen eine Ersatzleistung für Ihre Reise anbieten oder auf Wunsch den Rechungsbetrag zurückerstatten. 

Gilt an Bord eine Maskenpflicht? Welche weiteren Maßnahmen werden ergriffen?
Keine Maskenpflicht ab 03.04.2022 - Nach aktueller  „Verordnung zum Schutz vor Neuinfizierungen mit dem Coronavirus SARS-CoV-2“ (Coronaschutzverordnung – CoronaSchVO) NRW entfallen ab dem 03.04.2022 alle tiefgreifenden Coronamaßnahmen, wie die Zutrittsbeschränkungen sowie die Maskenpflicht für toursitische Bususreisen und Gelegenheitsverkehre. (Im Linien- und Werksverkehr gilt nach wie vor die Maskenpflicht.). Die aktuellen Maßnahmen zu Ihrer Reise können Sie gern jederzeit in unserem Büro erfragen. Einen Überblick finden Sie hier: (Hygienemaßnahmen bei Karrie-Tours)

Gilt bei den Reisen von Karrie-Tours eine Zugangsbeschränkung, z.B. die 3G-Regelung?
Nach aktuellem Bund-Länder-Beschluss entfallen für touristische Reisen zugangsbeschränkungen wie z.B. die 3G-Regelung. Es dürfen grundsätzlich alle Fahrgäste ohne weitere Kontrollen befördert werden. Jedoch müssen Fahrgäste, die bei Beginn der Beförderung Symptome einer Atemwegserkrankung aufweisen, von der Beförderung ausgeschlossen werden. Jeder Reisegast ist verpflichtet bei Grippesymptomen unverzüglich das Fahrpersonal und das Reiseunternehmen zu informieren. Bei Verdachtsfällen einer COVID19 Infektion werden Fahrgäste umgehend isoliert und in Absprache mit den zuständigen Gesundheitsbehörden werden weitere Schritte besprochen.

Bekomme ich bei einer coronabedingten Stornierung einer Reise mein Geld zurück?
Bei uns buchen Sie ganz ohen finanzielles Risiko. Wir versprechen Ihnen eine 100% Kostenerstattung bei durch uns veranlasste Stornierungen unserer Reisen. Egal zu welchem Zeitpunkt diese Stronierung stattfinden muss, ersatten wir Ihnen Ihre Zahlungen auf Wunsch zurück, oder erstellen Ihnen ein Kundenguthaben über Ihre Zahlungen. Das Guthaben bleibt unbegrenzt bestehen und verfällt NICHT nach einem gewissen Zeitraum. Nach Ihrer Buchung erhalten Sie von uns eine Reiserechnung/Bestätigung Ihrer Buchung. Aufgeführt finden Sie hier ein Zahlungsdatum welches etwa 4 Wochen vor dem gewählten Reisetermin liegt. Bis dahin müssen Sie keine Zahlung an uns leisten, wenn Ihnen dies lieber ist. Etwa 6-4 Wochen vor Ihrer Reise, wenn wir absehen können, dass diese sattfinden wird, erhalten Sie von uns nochmals Informationen zu Ihrer Reise und eine Erinnerung an Ihre Zahlung.

Welche Maßnahmen ergreift Karrie-Tours?

Unsere Busse werden grundsätzlich am Ende jeder Fahrt grundgereinigt. Und wir achten auf eine zeitlich auseinanderliegende Buseinteilung, sodass die Busse über mehrere Stunden nicht belegt sind. Vor und nach jeder Reise wird unser Reisebus/Fahrzeug gründlich gesäubert, gewaschen und kritische Stellen werden mit Desinfektionsmitteln gereinigt. Hierzu gehören: Kontaktstellen wie Haltegriffe, Knöpfe, Armlehnen, Kopfteile… Zusätzlich setzen wir zur abendlichen Desinfektion einen Ozongenerator ein.Die Bordtoiletten und Bordküchen bleiben aus Hygieneschutzgründen außer Betrieb. In den Bussen/Fahrzeugen wird auf eine erhöhte Luftzirkulation geachtet (Dies sorgt für eine Reduktion der Virenlast). Im Reisebus/ Fahrzeug steht für die Fahrgäste und das Fahrpersonal genügend Hände-Desinfektionsmittel zur Verfügung.

Zudem stehen wir in engem Austausch mit den Behörden und setzen für den Fernverkehr beschlossene Maßnahmen selbstverständlich um. Aktuelle Informationen und Hinweise zum Coronavirus finden Sie hier (Robert-Koch-Institut).Wir empfehlen zudem die aktuellen Richtlinien der öffentlichen Behörden zu beachten.

Was kann ich tun, wenn ich eine Reise stornieren möchte?
Wie oben angegeben werden bereits geleistete Zahlungen für durch uns stornierte Reisen vollumfänglich gutgeschrieben oder erstattet.
Für die Buchung Ihrer Reisen gelten unsere allgemeinen Geschäftsbedingungen für den Reiseverkehr. Diese finden Sie auf unserer Internetseite hier.

Gibt es aktuell Auswirkungen auf den von Karrie-Tours bedienten ÖPNV (Linienverkehr)?
Natürlich setzen wir auch im Linienverkehr alle Vorgaben der Behörden und unserer Auftraggeber immer kurzfristig um. Aktuell finden die Linienfahrten unserer Fahrzeuge wieder wie üblich statt. Allerdings gelten auch hier die üblichen Kontakt, Abstands und Hygieneregeln. Seit dem 27.04.2020 gilt im Linienbusverkehr eine Pflicht zum Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes im ÖPNV. Sie tragen mit dieser Maßnahme ihren Teil dazu bei, die Verbreitung des Coronavirus einzudämmen.

Wie beeinflusst der Coronavirus die Busanmietung für meine Gruppe?
Nach den neuesten Beschlüssen der Landersregierung NRW ist das Reisen und Gruppen mit dem Reisebus unter div. Auflagen wieder erlaubt. "Reisebusreisen und sonstige Gruppenreisen sind unter Beachtung der in der Anlage zu dieser Verordnung festgelegten Hygiene- und Infektionsschutzstandards zulässig". Wir werden bei Ihrer Busanmietung und der Durchführung Ihrer Reise natürlich sämtliche Regelungen umsetzen und somit für die größtmögliche Sicherheit Ihrer Gruppe sorgen. Über die genauen Regelungen informieren Wir Sie gern persönlich und lassen Ihnen bei Ihrer Anfrage oder Buchung übersichtliche Informationen zu den nötigen Vorbereitungen und Verhaltensweisen zukommen.

Die zum Zeitpunkt Ihrer Anmietung geltenden Maßnahmen können Sie gern jederzeit in unserem Büro erfragen. Einen Überblick finden Sie hier: (Hygienemaßnahmen bei Karrie-Tours)

Für die Fahrten im Anmietverkehr, also die Anmietung eines Busses für Ihre Gruppe gelten unsere allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) für den Anmietverkehr. Sollte voraussehbar sein, dass der übliche Ablauf einer Fahrt/Reise zeitlich und örtlich durch starke Einschränkungen gestört werden könnte, müssen wir evtl. gemeinsam kurzfristig reagieren und eine andere Lösung für Ihre Gruppe finden.

Wo kann ich Aktualisierungen finden?
Unsere Internetseite werden wir regelmäßig aktualisieren und Sie hier über mögliche Auswirkungen auf den Reise- Anmiet und Linienverkehr in unserem Haus informieren.

Kontaktieren Sie uns bei Fragen rund um Ihre Reise oder Busanmietung. Gemeinsam finden wir sicher eine Lösung.

 

Coronavirus

Hier finden Sie
aktuelle Karrie-Tours Informationen
zum Coronavirus!
BUSANMIETUNG WIEDER ERLAUBT
 

Hotline

Karrie Hotline

Haben Sie Fragen? Wir nehmen uns Zeit, helfen Ihnen gerne und beraten Sie kompetent!

fon-icon 02921 - 1 34 34

Mo. -Fr.: 08.00 bis 18.00 Uhr